In die Ewigkeit vorangegangen ...
 

Mag. Kurt Baldrian
(31.8.1941 - 25.9.2019)


Abschiedsworte eines langjährigen Freundes (Krems, im September 2019)

Am Mittwoch, 25. September, hat mein lieber Freund Kurt Baldrian für immer seine Augen geschlossen. Man kannte ihn nicht nur als umsichtigen Apotheker in der Wienertor-Apotheke, sondern auch weit über unsere Grenzen hinaus als Magier und Präsidenten des n.ö. Zauberklubs "Die Magische Zehn", den er über fünf Jahrzehnte hinweg geleitet hatte und der unter seiner Führung internationales Niveau erlangte.

Allein die vier großen in Krems veranstalteten Magierkongresse mit Beteiligung von Künstlern aus rund 25 Ländern haben für eine Reputation gesorgt, die die n.ö. Zaubergilde in aller Welt bekannt machte. Er selbst hatte eine riesengroße Palette an Zauberkunststücken anzubieten, die von der "kleinen Magie" an Tischen, über heitere Zaubereien für Kinder, bis hin zu großen Bühnenshows reichte, in denen er es prächtig verstand, einerseits viel Humor, andererseits auch eine berührende Art von Poesie einzufangen.

Viele Ehrungen aus dem In- und Ausland sprechen hier eine beredte Sprache. Unter ihnen befindet sich auch die goldene Ehrennadel der Stadt Krems. Kurt war jedoch nicht nur als Magier eine Persönlichkeit, sondern vor allem auch als Mensch und als Förderer der Jugend, sei es in seiner geliebten Familie oder im Club. Thommy Ten, der bereits als 12jähriger seine Aufnahme in der Zaubergilde fand und der bereits wenige Jahre später als "Harry Potter" auf der Bühne stand, ist nur eines, wenn auch das berühmteste Beispiel für seinen Weitblick und für sein diesbezügliches Engagement.

Ich hatte die Ehre, ihn zu meinen engsten Freunden zählen zu dürfen. Ich werde dich sehr vermissen, lieber Kurt! In Dankbarkeit und stiller Erinnerung.

Bernulf Bruckner, Gründungsmitglied / Die Magische Zehn



Abschiedsworte des Vorstandes (Wien, im September 2019)

Als sein Nachfolger als Präsident erfüllt es mich mit besonderer Trauer, dass Kurt von uns gegangen ist. Vor genau 10 Jahren wurde ich unter seiner Leitung als neues Mitglied in der Magischen Zehn willkommen geheißen. Seit damals war Kurt für mich ein Meister der zauberhaften Rhethorik, ein unverzichtbares Standbein in der Vereinsorganisation der DMZ und des MRA, ein Förderer der Jugend, und ein Mensch, der die Zauberei in vollen Zügen gelebt hat.

Von 1969 - 2019 (für 50 Jahre) hat Kurt als Klubpräsident großartige Leistungen vollbracht. Wie groß seine Hingabe zur Zauberkunst war, wurde mir vor allem in unserer engenen Zusammenarbeit in den letzten Monaten besonders bewusst. Wir werden unser Bestes geben, diese Arbeit in seinem Namen würdig fortzusetzen.

Kurt, wir werden dich vermissen! Du wirst nicht nur für immer in unserem Herzen, sondern auch in unserer Klubgeschichte weiterleben.

Patrick Stapfer, Präsident / Die Magische Zehn